Narkose

Bitte beachten Sie!!!
Ihr Liebling muss unbedingt nüchtern zum Narkosetermin erscheinen (außer kleine Heimtiere und Vögel). Aus Sicherheitsgründen darf Ihr Haustier zwölf Stunden vor dem Termin das letzte Mal Futter aufnehmen, da es bei einem Erbrechen von Mageninhalt in der Narkose zu weitreichenden Komplikationen kommen kann. Wir klären Sie stets bei Vereinbarung eines Narkosetermins noch einmal genau darüber auf.       Bitte befolgen Sie unsere Anweisungen! Sie dienen dem Schutz Ihres Vierbeiners.
  • In unserer Praxis führen wir Injektionsnarkosen sowie die besonders gut steuerbare und schonende Inhalationsnarkose durch.
  • Während der Narkose werden die Vitalfunktionen unserer Patienten durch Monitoring (EKG, Pulsfrequenz, Sauerstoffsättigung, Atemfrequenz, Körpertemperatur) überwacht
  • Eine Beatmung ist im Notfall möglich
  • Es erfolgt eine lückenlose Überwachung der Patienten auch in der Aufwachphase
  • Ein Wärmebett verhindert einen zu starken Abfall der Körpertemperatur in der Narkose.               Dies gilt insbesondere für kleine Heimtiere